Du bist hier:

Wandern und mehr / Dies+Das / Wanderkarten für GPS-Geräte

Wanderkarten für GPS-Geräte

von

„Wo bin ich?”

Diese Frage stellt man sich als Wanderer sicherlich ab und zu, vor allem wenn das Wegzeichen, dem man gerade folgt, weit und breit nicht mehr zu sehen ist oder man abseits von markierten Strecken läuft. Dann wird die Papierkarte herausgeholt und gesucht, wo man sich gerade befindet. Hmm, ich könnte an dieser Kreuzung stehen?

Karte und GPS-Gerät
Das GPS-Gerät ist unterwegs eine gute Ergänzung zur Papierkarte

Praktisch ist es daher, ein GPS-Gerät dabei zu haben, das die genaue Position verrät und idealerweise auch die Wege in der Umgebung anzeigt. Seit vielen Jahren begleitet mich bereits ein GPS-Gerät aus der Oregon-Serie von Garmin auf meinen Touren. Einerseits zeichne ich damit die Wegstrecke auf, die ich genommen habe, andererseits kann ich aber auch schnell feststellen wo ich mich befinde. Und manchmal sehe ich auch eine lohnende Sehenswürdigkeit, sei es ein Brunnen, ein Gedenkstein oder ein Aussichtspunkt, der auf einer Papierkarte nicht abgebildet war.

Die GPS-Hersteller bietet eigene Karten an, diese sind jedoch kostenpflichtig und auch um die Aktualität ist es auch nicht weit her. Außerdem stelle ich als passionierter Wanderer den Anspruch, auch kleinste Pfade dargestellt zu bekommen und idealerweise auch die markierten Wanderwege.

Eine freie Weltkarte für alle

OpenStreetMap (kurz: OSM) bietet nun genau diese Angaben, die ich mir auf meinen Touren wünsche. Das Projekt wurde 2004 mit dem Ziel ins Leben gerufen, weltweit Geodaten zu erfassen und frei verfügbar zu machen. Die Daten stehen unter einer freien Lizenz und sind für den allgemeinen Gebrauch zugänglich. Jeder, der möchte, kann seinen Beitrag als Mapper (so nennt man die Leute, die OpenStreetMap erweitern) beisteuern, in dem er Geopunkte (wie Parkplätze, Infotafeln, Wegkreuze oder Arztpraxen) oder Relationen (wie Bahnlinien, Wanderwege und Radwege) erfasst. Ich selbst bin seit einigen Jahren in diesem Projekt aktiv: Mal ergänze ich Wege, die noch nicht erfasst wurden und korrigiere auch fehlerhafte Angaben. Vor allem in nicht so häufig frequentierten Gegenden sind noch Lücken vorhanden.

Für GPS-Geräte gibt es entsprechende Karten auf Basis von OpenStreetMap, die für unterschiedliche Bedürfnisse ausgelegt sind, z.B. auch Wandern und Radfahren. Einige sind routingfähig, das heißt sie können den Weg von A nach B angeben.

Dieser Artikel gibt einen Überblick über die Karten für Garmin-GPS-Geräte, die ich für gut befinde und daher gerne empfehle. Die Abbilder können auf die GPS-Geräte aufgespielt werden und über einen Menüeintrag aktiviert oder deaktiviert werden.

Kleine Notiz am Rande: Auf dieser Website kommen Karten auf Basis von OpenStreetMap zum Einsatz.

Kartenübersicht

Die folgende Übersicht ist bei weitem nicht vollständig. Bei den aufgeführten Karten werden je nach Zoomstufe unterschiedliche Details angezeigt. Je tiefer man hineinzoomt, desto mehr Informationen werden aufgeführt. Bidlschirmfotos in unterschiedlichen Zoomstufen geben einen Eindruck von einer Karte.

Das Aufspielen einer Karte auf das GPS-Gerät ist dabei sehr einfach: Man verbindet das GPS-Gerät per USB mit seinem Rechner. Anschließend kann man die entsprechende Datei auf das Gerät unter den Ordner „Garmin” kopieren. Der Name der Datei bei aktuellen Geräten kann dabei frei gewählt werden, er muss nur die Endung „.img” besitzen. Anschließend aktiviert man unter dem Menüpunkt „Karten konfigurieren” eine oder mehrere Karten.

Wanderreitkarte

Kartenausschnitte der Wanderreitkarte
Kartenausschnitte der Wanderreitkarte

Mein persönlicher Favorit unter den Karten ist die Wanderreitkarte. Auf ihr finden sich die Wanderwege, die bereits bei Openstreetmap aufgenommen wurden. Über verschiedenfarbige Punkte entlang eines Weges kann ich erkennen, welcher Weg welcher Markierung entspricht. Meist ist die Farbe identisch mit der Markierung in der Natur. Die angegebenen Wegzeichen stimmen meist mit der Darstellung in der Natur überein, bei komplexeren Markierungen sind Buchstaben-Abkürzungen angegeben, wie z.B. Pwp für den Pfälzer Waldpfad.

Die Karte ist in tieferen Zoomstufen sehr detailliert, es werden neben Straßen und Wegen auch Brunnen, Wegkreuze, Infotafeln, Rastmöglichkeiten, Aussichtspunkte oder Gaststätten dargestellt. In höheren Zoomstufen werden diese der Übersichtlichkeit wegen ausgeblendet und nur größere Wege oder Straßen werden abgebildet. Es gibt verschiedene Abbilder, die einzelne Regionen in Europa darstellen, von Skandinavien bis Südeuropa. Die Karte wird etwa alle zwei bis drei Monate aktualisiert. Die Höhenlinien sind ebenfalls vorhanden, Routing ist jedoch nicht möglich.

Maroufi

Kartenausschnitte der Maroufi-Karte
Kartenausschnitte der Maroufi-Karte

Unter gps.maroufi.net finden sich Karten für die einzelnen Bundesländer und weiterer europäischer Länder. Ich nutze diese Karte gerne, um vor Ort zu sehen, ob eine Wegbeschaffenheit noch aktuell ist, oder ob es Bedarf für eine Korrektur gibt. Diese ergänze ich dann bei OpenStreetMap, so dass die Information zukünftig verfügbar ist. Die Karte ist nicht routingfähig. Die Höhenlinien gibt es als eigene Abbilder, die man zusätzlich zur Karte aktivieren und anzeigen lassen kann.

Freizeitkarte

Kartenausschnitte der Freizeitkarte
Kartenausschnitte der Freizeitkarte

Die Freizeitkarte bietet ebenfalls Karten für die Garmin-Geräte an. Sie sind optimiert für den Freizeitbereich, Sehenswürdigkeiten sind vorhanden, das Kartenbild ist schön aufgeräumt, für meinen Geschmack auf dem Bildschirm aber etwas zu blass – auf dem Bildschirmfoto erscheinen die Farben jedoch kräftiger. Die Karte kann für Routing verwendet werden, man gibt ein Ziel an und das GPS-Gerät führt einen dann entlang von Wegen zum Ziel. Praktischerweise werden auch Bushaltestellen angezeigt. Sie beinhaltet keine Höhenlinien.

OpenTopoMap

Kartenausschnitte der OpenTopoMap
Kartenausschnitte der OpenTopoMap

Die OpenTopoMap bietet ein klares und angenehmes Kartenbild an. Häuser in Orten werden gut hervorgehoben, interessante Wegpunkte wie Rastplätze, Berggipfel, Friedhöfe oder Geschäfte werden über gut sichtbare Symbole (je nach Zoomstufe) dargestellt und sind damit schnell erkennbar. Die Karte ist routingfähig, Höhenlinien können über eine eigene Datei eingeblendet werden.

Die OpenTopoMap nutze ich neben der Standard-OpenStreetMap-Karte auf dieser Website als Gelände-Karte.

Mehrere Karten gleichzeitig aktivieren

Kartenausschnitte bei aktivierter Maroufi- und Wanderreitkarte
Kartenausschnitte bei aktivierter Maroufi- und Wanderreitkarte

Es können auch mehrere Karten zusammen aktiviert werden. Zwar kann nur eine Karte den Hintergrund liefern, Zusatzinformationen werden jedoch von anderen Karten eingeblendet. Ist die Hauptkarte z.B. die Maroufi, so bekomme ich weitere Informationen, wie die Wanderwege, von der Wanderreitkarte angezeigt. Gleichzeitig kann ich mich mit aktivierter routingfähiger OpenTopoMap zu meinem Ziel führen lassen.

Fazit

Karten auf einem GPS-Gerät ergänzen für mich die Papierkarte, mit der ich den großen Überblick über eine Tour erhalte. Die Karte auf dem GPS-Gerät unterstützt mich bei meinen Touren und weist mich auch auf die eine oder andere Sehenswürdigkeit in der Nähe hin, an der ich sonst vielleicht vorbeigelaufen wäre. Welche Karte man einsetzt liegt sicherlich am Einsatzzweck und persönlichem Geschmack.

Kannst Du weitere Karten zum Wandern empfehlen und warum? In den Kommentaren kannst Du sie gerne ergänzen. Ich bin gespannt auf weitere Anregungen.